x Einfache App Lösung gegen Falschparker - myParkplatz24
Ärgerlich

Schon wieder ist Ihr Privatparkplatz
durch einen Falschparker blockiert!


Trotz entsprechender Kennzeichnung wird Ihr
Privatparkplatz unberechtigt von anderen
Verkehrsteilnehmern genutzt? - Wir haben die Lösung!


Mehr erfahren
Video ansehen

Schützen Sie in wenigen Schritten Ihren Privatparkplatz:

Mit dieser App und einem "Parken verboten" Schild.
Und das Beste: Sie bleiben nicht auf den Abschleppkosten sitzen!

Jetzt kostenlos downloaden


Liebes P24-Team,
meine Frau liegt im Wachkoma und wird zu Hause versorgt, trotzdem sind wir oft unterwegs, zum Beispiel sonntags zum Gottesdienst. Es ist sehr schwierig etwas zu unternehmen, wenn unser Parkplatz vor der Haustür ständig blockiert ist. Denn dann brauche ich immer eine 2. Person, die das Auto holt oder, wenn ich es holen muss, auf meine Frau aufpasst.

Herr M. B.

Mit dieser App haben wir es innerhalb kürzester Zeit geschafft unsere Kundenparkplätze frei von Fremdparkern zu halten!

Harald D. aus Hamburg

Vielen Dank an das myParkplatz24 Team. Endlich habe ich eine Lösung für mein Parkplatz Problem.

Stefan G. aus Lauchheim

Sie Fragen wir antworten

  • Entstehen für mich Kosten?

    Wir weisen darauf hin, dass Sie als Parkplatzinhaber unser Auftraggeber und damit Empfänger und Schuldner unserer Kostenrechnung sind. Wir rechnen nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz RVG Ihnen gegenüber ab. Im Gegenzug erwerben Sie einen Schadensersatzanspruch gegenüber den Störer, den wir für Sie geltend machen. Heißt im Klartext, dass wir die Kosten in Ihrem Namen vom Schuldner eintreiben.

  • Wird mein Name an den Falschparker übermittelt?

    Da wir als Anwaltskanzlei im Namen unserer Kunden arbeiten und agieren, ist es notwendig einen Namen zu nennen. Wenn Sie als Stellvertreter einer Firma agieren, ist es natürlich ausreichend den Firmennamen anzugeben. So werden Sie privat mit nichts in Verbindung gebracht.

  • Welche Vorraussetzungen benötige ich?

    Sie benötigen ein Smartphone, um mit der App Vorgänge anlegen zu können. Die Kamera sollte auf jeden Fall funktionieren, da zu jedem Vorgang ein Foto hinzugefügt werden muss. Zudem sollte das falsch abgestellte Fahrzeug eindeutig auf Ihrem Privatgrundstück stehen (dabei spielt es keine Rolle, ob Sie der Eigentümer oder Mieter des Grundstücks sind). Des Weiteren muss das Grundstück unmissverständlich als private Fläche gekennzeichnet sein, die richtige Beschilderung hierzu finden Sie ebenfalls auf unserer Website. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, steht einem Vorgang nichts mehr im Weg.

  • Wie lange dauert es eine Anzeige in der App anzulegen?

    Wir arbeiten stetig daran die Eingabe der Daten so intuitiv wie möglich zu gestalten, so ist es mit der Schritt für Schritt Anweisung möglich einen Vorgang in nur wenigen Minuten anzulegen.

  • Warum verdiene ich als Melder kein Geld damit?

    Da wir eine Anwaltskanzlei sind, dürfen wir keine Provision an Dritte weitergeben.

Doch mehr Fragen?
Dann schreiben Sie uns.